Webdisclosure.fr

Search

VA-Q-TEC AG Original-Research: va-Q-tec AG (von Montega AG): Verkaufen

Directive transparence : information réglementée

26/05/2023 14:31

Original-Research: va-Q-tec AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu va-Q-tec AG

Unternehmen: va-Q-tec AG
ISIN: DE0006636681

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Verkaufen
seit: 26.05.2023
Kursziel: 26,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Miguel Lago Mascato

Q1: Umsatz- und Ergebnisrückgang durch Wegfall der Corona-Umsätze – Gesteigerte Geschäftsdynamik für H2 avisiert

va-Q-tec hat am Dienstag Finanzkennzahlen für Q1 veröffentlicht, die umsatz- und ergebnisseitig unsere Erwartungen verfehlt haben. So verliert die Geschäftsdynamik aufgrund der fehlenden Corona-Umsätze an Geschwindigkeit und die Profitabilität ist von anhaltend hohen Materialund Personalkosten beeinträchtigt.

Umsatz leicht rückläufig – Ergebnis weiterhin belastet: va-Q-tec erzielte im ersten Quartal einen Konzernerlös von 27,2 Mio. Euro (-2,6% yoy), was unter unserer Erwartung von 30,0 Mio. Euro liegt. Während das Produktsegment aufgrund des breiten Angebotsportfolios das schwache Vorjahresniveau deutlich übertraf (7,0 Mio. Euro; +28,4% yoy), war der Systembereich aufgrund der entfallenden Corona-Erlöse spürbar rückläufig (7,6 Mio. Euro; -13,5% yoy). Die Erlöse mit Corona-Bezug repräsentierten noch 7% der Konzernerlöse (Vj.: 22%). Das Segment „Dienstleistungen“ war ebenfalls vom Auslaufen der Corona-Umsätze beeinflusst und verzeichnete dementsprechend einen Rückgang (12,2 Mio. Euro; -7,1% yoy). VQT ist es aufgrund der fehlenden Skalierung und externer Effekte in Q1 nicht gelungen, spürbare Profitabilitätssteigerungen zu erzielen. Neben den außerordentlichen Belastungen des andauernden Veräußerungsprozesses (0,5 Mio. Euro), beeinträchtigten deutliche Kostensteigerungen für Material (+8,1% yoy) und Personal (+7,1% yoy) die Profitabilität. So fiel das EBITDA mit 0,7 Mio. Euro deutlich schwächer ggü. dem Vorjahr aus (-83,1%; Marge: 2,4%; Vj.: 13,8%). Wir hatten indes eine positivere Entwicklung erwartet (3,0 Mio. Euro; Marge: 10,0%). Das um die Effekte des M&A-Prozesses adjustierte EBITDA betrug 1,1 Mio. Euro (-71,5% yoy; Marge: 4,0%).

Guidance impliziert deutlich beschleunigte Geschäftsdynamik in H2: Für 2023 erwartet der Vorstand einen Umsatz von 120 bis 135 Mio. Euro (+7,3% bis +20,8% yoy) bei einer überproportionalen Steigerung des EBITDAs. Ausgehend vom Guidance-Midpoint impliziert dies umsatzseitig für die Folgequartale eine Run Rate von 33,4 Mio. Euro bzw. ein durchschnittliches Wachstum von +19,9% yoy. Wesentliche Treiber hierfür sind laut Vorstand Produktinnovationen. Exemplarisch stellte der Vorstand im Earnings Call die Produktinnovation mit dem Arznei- und Pharmazulieferer Sartorius vor. Hier werden künftig Containerlösungen für den Luft- und Intracompany-Transport von aktiven pharmazeutischen Inhaltsstoffen für die Biopharma-Industrie angeboten, die zentrale Bestandteile vieler Medikamente darstellen. Die Transportlösung kommt, wie für va-Q-tec üblich, ohne aktive Kühlung aus und ist somit ressourcenschonend. Aufgrund des üblicherweise schrittweisen Rollouts neuer Produkte halten wir die avisierte Dynamik in H2 für optimistisch und bilden mit unserer reduzierten Umsatzprognose für 2023 ein konservativeres Szenario ab (Run-Rate: 31,1 Mio. Euro; +11,6% yoy). Zudem berücksichtigen wir die Produktmixverschiebung zum Segment „Produkte“ in Form einer reduzierten EBITDA-Prognose für das laufende Jahr.

Fazit: va-Q-tec weist aktuell eine schwache operative Entwicklung auf. Das Chance/Risiko-Verhältnis rechtfertigt u.E. auf dem aktuellen Kursniveau keine Kaufempfehlung. Wir bestätigen unsere Empfehlung „Verkaufen“ mit einem Kursziel von 26,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/27101.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.